Die tollsten Sachen

Socken aus Seide

Seidensocken sind natürlich etwas ganz Köstliches. Seidenraupen sondern einen ca 3km langen Seidenfaden ab und rollen ihn auf zu einem Kokon. Vporsichtig muss der Faden dann von Hand ausgelöst werden und maschinell fein versponnen werden. Und anschließend verstrickt.

 

Wie heißt es so schön  bei Manufaktum: „100% Seide. Handgekettelt. Bedingt strapazierbar.Fast transparent und federleicht. Socke aus feinster Seide.Der Seidenfaden, der für diese Socke verwendet wird, hat die Feinheit Nm 100/1, einhundert Meter dieses Fadens wiegen gerade einmal ein Gramm. Entsprechend leicht und fast transparent ist die daraus gefertigte Socke, die für das Tragen an Sommertagen geradezu prädestiniert ist.“

seidensocke

Es gibt auch günstigere bei Cocoon , zu 100% aus Seide: „Die Cocoon Silk Socks sind aus hochwertiger Seide. Allein oder unter dicken Socken für zusätzliche Wärme zu tragen, denn sie: leiten Feuchtigkeit vom Körper ab, trocknen extrem schnell, sind waschbar bei 30 °C, haben ein winziges Packmaß und ein Gewichtvon 34 g. Es gibt sie zum Beispiel hier: Seidensocken für Damen von Silkroad.

Oder als Unterziehsocke von Jasmine Silk für 9,99.

Nessa meint: Seidensocken sind ein Must-have für Menschen, die empfindliche Fußhäute haben. Die habens schwer, etwas Geeignetes zu finden. Für den Sommer empfehle ich Seidensocken! (Am besten unter anderen Socken zu tragen, um die Seide zu schonen). Übrigens essen die Chinesen die Seidenraupen frittiert! Schmecken, so sagt man mir, ein wenig mehlig…


Lesen Sie weiter:
Kleine, feine Sachen aus Papier

kann man mithilfe des Toymakers, i.e.  Marilyn Scott-Waters, machen. Manches kostet, aber ganz vieles ist gratis!

Schließen